SELIT.DE | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ    Infobroschüre Rollladenkasten-Dämmung herunterladen
SELITHERM Rollladenkasten-Dämmung von SELIT

Mit der Rollladenkasten-Dämmung SELITHERM® können Sie auf einfachste Weise Ihre Heizkosten deutlich verringern, die Wohnbehaglichkeit in Ihren vier Wänden erhöhen und somit nachhaltig die Umwelt schützen!

Hervorragende Wärmedämmung

Schützt vor Zugluft und Kälte

Wirksame Schallreduzierung

  • SELITHERM Rollladenkasten-Dämmung
  • SELITHERM Rollladenkasten-Dämmung - Dreifach ausgezeichnet
  • Haus mit ungedämmten Rollladenkästen - hoher Energieverlust!
  • Haus mit gedämmten Rollladenkästen - niedriger Energieverlust!

Das Problem
Kalte, ungedämmte Rollladenkästen

Größte Wärmebrücke im Haus
Kalte Zugluft und Schimmelbildung
Rollladenklappern, Straßenlärm
Hoher Energieverlust, teure Heizkosten


Die Lösung
Rollladenkasten-Dämmung SELITHERM®

Verbesserte Wärmedämmung
Keine kalte Zugluft, kein Schimmel
Wirksame Schallreduzierung
Maximale Heizkostenersparnis

Schritt 1: Schrauben Sie den Rollladenkasten auf und nehmen Sie die Blende vorsichtig ab. Entfernen Sie eventuell vorhandene Verschmutzungen, alte Verklebungen und Dmmschichten auf der Rckseite des Rollladenkastendeckels. Zum leichteren Einbau der Rollladenkasten-Dmmung entfernen Sie evtl. berstehende Putz-/Gipsreste im Rollladenkasten.

Schritt 2: Lassen Sie zum Ausmessen und fr mehr Bewegungsfreiheit bei der Montage den Rollladen herunter. Messen und notieren Sie die Rollladenkastentiefe von der Auenkante des Fensterrahmens bis zur Innenkante des Rollladenkastens.

Schritt 3: Umkleben Sie eine Lngsseite der Dmmplatte mit dem SELITHERM Alu-Dichtband sklb. (erhht die Gleitfhigkeit beim Einbringen in den Rollladenkasten).

Schritt 4: Schneiden Sie zwei Streifen von der SELITHERM Dmmplatte ab. Die Dmmstreifen sollten in der Breite nicht kleiner als ca. 25 cm und nicht grer als 30 cm sein.

Schritt 5: Biegen Sie die SELITHERM Dmmstreifen ?krftig? vor, sodass diese eine gerundete Form annimmt, die sie zum Einpassen in den Rollladenkasten bentigt (Faltenbildung der Folie ist normal).Der blaue Dmmschaum bildet dabei die Auenseite der gebogenen Dmmplatte.

Schritt 6: Zur Ermittlung der Lnge des Rundungsbogens verwenden Sie einen der bereits in der Breite zugeschnittenen Dmmstreifen. Fhren Sie dazu die anfangs umklebte, gleitfhige Kante zuerst ein. Markieren Sie den Dmmstreifen bndig mit der Unterkante des Rollladenkastens. Anschlieend schneiden Sie den Dmmstreifen entsprechend ab. Das anfallende Reststck bitte nicht wegwerfen ? siehe Schritt 10!

Schritt 7: Setzen Sie den schmalen Dmmstreifen nochmals an der Seite der Gurtfhrung provisorisch ein und markieren Sie den bentigten Ausschnitt fr den Rollladengurt (z.B. mit Filzschreiber).

Schritt 8: Schneiden Sie den Ausschnitt fr den Rollladengurt aus (z.B. mit Cuttermesser).

Schritt 9: Umkleben Sie vor dem Einbringen der Dmmstreifen auch die zweite Kante (gegenberliegend zur bereits umklebten Kante) mit dem SELITHERM Alu-Dichtband.

Schritt 10: Nehmen Sie die in Schritt 6 briggebliebenen Reststcke der beiden seitlichen Dmmstreifen zur Hand. Schneiden Sie diese entsprechend der in Schritt 2 ermittelten Tiefe des Rollladenkastens abzglich 2,5 cm zu.

Schritt 11: Schieben Sie die schmalen Dmmstreifen seitlich rechts und links in den Rollladenkasten ein. Anschlieend die in Schritt 10 zugeschnittenen Reststcke zur Dmmung der Unterseite einsetzen. Kleben Sie die Stofuge ( ) mit dem SELITHERM Alu-Dichtband ab.

Schritt 12: Messen Sie die Breite der verbleibenden ffnung aus und schneiden Sie die restlichen Dmmplatten entsprechend der ermittelten Lnge des Rundungsbogens zu (wie in Schritt 6 beschrieben).

Verbleibende Reststcke werden auch hier wieder fr die Dmmung der Unterseite bentigt.

Schritt 13: Bringen Sie die weiteren Dmmplatten in den Rollladenkasten ein.

Schritt 14: Kleben Sie alle Dmmplatten-Ste mit dem SELITHERM Alu-Dichtband ab.